Skip to main content

Getreidemühle WIDU Widukind Modell I

(4.5 / 5 bei 3 Stimmen)

274,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 7. April 2017 19:05
HerstellerWIDU
GehäuseBuchensperrholz
Gewicht10 kg
MahlwerkMagnesit-gebundener Naturbasalt
Motorleistung400 W
Trichterfüllmengeca. 750 g
Mahlleistungca. 180 g/min
Lautstärke70 dB

Gesamtbewertung

89%

"Überzeugt durch erstklassige Mahlleistung."

Qualität / Verarbeitung
85%
gut
Preis / Leistung
90%
sehr gut
Bedienung
90%
sehr gut
Lautstärke
85%
gut
Mahlleistung
95%
ausgezeichnet

Getreidemühle WIDU Widukind Modell I aus Buchensperrholz

Produktinformationen im Überblick

Die Getreidemühle WIDU Widukind Modell 1 überzeugt in erster Linie mit zwei Vorzügen: Wandel- und Anpassbarkeit. Vielseitig und vergleichsweise leistungsstark ist sie darüber hinaus ebenfalls. Der Getreidemühlen Ratgeber verrät, wie das Modell 1 von WIDU in allen anderen Bereichen abschneidet.

Technische Daten

  • Gehäuse: Buchensperrholz
  • Höhe / Breite / Tiefe: 37 / 17 / 34,5 cm
  • Gewicht: 10 kg
  • Mahlwerk: Magnesit-gebundener Naturbasalt, stufenlos verstellbar
  • Mahlstein Ø: 80 mm
  • Motor: Industriemotor
  • Motorleistung: 400 W
  • Trichterfüllmenge: ca. 750 g
  • Mahlleistung: ca. 180 g/min (Feinmehl)
  • Unterstellhöhe für Schüssel: Nicht gegeben, da Ausgabe in eine Schublade erfolgt.
  • Lautstärke: 70 dB
  • Getreidesorten: Alle Körnersaaten sowie feinkörnige Ölsaaten, Kerne und feineres Mahlgut, wie Kokosraspeln

Aufbau

Der eckige Trichter leitet das eingefüllte Getreide in das Mahlwerk weiter. Dieses gibt – je nach Einstellung – Mehl oder Schrot wiederum in eine Schublade ab.

Die Einstellung des Feinheitsgrades erfolgt über ein Drehrad an der Front. Ein- und ausgeschaltet wird die Mühle über einen Kippschalter, der hinter dem Trichter positioniert ist.

Funktionen

In puncto Funktionen hat die Getreidemühle WIDU Widukind einiges zu bieten. So zeigt sie sich stufenlos anpassbar. Dank der Skalierung sind die Ergebnisse jedoch reproduzierbar. Wer dennoch während des Mahlens experimentieren oder variieren möchte, kann das sogar mit laufendem Motor tun.

Darüber hinaus bietet das Modell von WIDU die folgenden Funktionen:

  • Stufenlos verstellbarer Mahlgrad, auch während des laufenden Betriebs
  • Leistungsstarker, vergleichsweise geräuscharm arbeitender Industriemotor
  • Einfache Bedienung, über einen Knopf und einen Drehregler
  • Für Körnersaaten und rieselfähige Ölsaaten geeignet
  • Mit zusätzlich erhältlicher Handkurbel ist ein alternativer Handbetrieb möglich

Leistungsmerkmale

In der Widukind Getreidemühle verbirgt sich ein 400 Watt Industriemotor, der zwei Kegelscheiben mit einem Durchmesser von jeweils 80 Millimetern antreibt. Diese Kombination ist es auch, die für die verhältnismäßig hohe Mahlgeschwindigkeit sorgt. Diese beläuft sich bei der feinsten Einstellung auf 180 Gramm pro Minute. Bei gröberen Mahlgraden ist die Ausgabemenge entsprechend höher.

Damit lassen Mehl und Schrot nicht lange auf sich warten und auch größere Mengen, beispielsweise für Familienportionen, sind innerhalb weniger Minuten frisch zubereitet.

Form

Das Gehäuse der WIDU Getreidemühle ist in Quaderform gehalten. Der darauf sitzende Trichter ist quadratisch und damit auch ein auffälliger Blickfang. Dennoch ist die Form insgesamt klassisch.

Aussehen

Aus Holz gefertigt und länglich geformt, hat das Modell 1 aus dem Hause WIDU eine urige Optik. Hierzu trägt auch die geschlossene Front bei, an der sich die Schublade und der Drehregler zur Einstellung des Mahlgrades absetzen.

Größe und Gewicht

Ganze zehn Kilogramm wiegt die Getreidemühle WIDU Widukind Modell 1 und kann daher einiges an Stabilität bieten. Dafür sorgt zusätzlich auch die längliche, rechteckige Form. Gerade diese zeigt sich auch vorteilhaft beim Finden eines festen Platzes in der Küche. Mit einer Breite von 17 Zentimetern und einer Länge von 34,5 Zentimetern passt diese Getreidemühle auch in eine schmale Lücke oder kann abschließend auf einem Hochschrank positioniert werden, um Platz zu sparen.

Beim Aufstellen sollte jedoch beachtet werden, dass das Modell 1 von WIDU mit einer Höhe von 37 Zentimetern nicht gerade niedrig ist. Nach oben muss also ausreichend Raum eingeplant werden, um noch ein hindernisfreies Befüllen des Trichters zu ermöglichen. Auch an der Front sollte freier Platz vorhanden sein. Da das gemahlene Getreide – in Form von Mehl oder Schrot – in der Schublade landet, muss diese zum Umfüllen des Mahlguts herausgenommen werden. Auch hier sollte also nichts im Wege stehen.

Füllmengen

In den Trichter der WIDU Getreidemühle passen ganze 750 Gramm weizengroßes Getreide. In die Auffangschublade sogar 1.000 Gramm. Das Volumen der Letzteren sollte allerdings nicht zur Gänze ausgenutzt werden. Ist die Schublade zu gut gefüllt, kann beim Herausziehen einiges daneben gehen.

Bei Mengen über 750 Gramm sollte der Auffangbehälter also mindestens einmal geleert werden.

Eignung

In der Getreidemühle WIDU Widukind Modell 1 können Körnersaaten – also alle üblichen Getreidesorten – gemahlen werden. Bei Mais kann es allerdings schwierig werden. Dafür dürfen aber auch rieselfähige Ölsaaten und Raspeln, wie beispielsweise Mohn, Sesam, Sonnenblumenkerne und Kokos, in der Mühle verarbeitet werden.

Dabei ist allerdings zu beachten, dass die öligen Rückstände des Mahlguts die Mahlsteine aus Naturbasalt verkleben können. Die anschließende Reinigung darf also nicht vernachlässigt werden. Diese ist wichtig, um ein feines Mahlergebnis langlebig zu gewährleisten.

Lautstärke

Bis zu 70 Dezibel erzeugt die Getreidemühle Widukind Modell 1 von WIDU bei der feinsten Einstellung. Dabei variiert das Geräusch natürlich auch abhängig vom jeweiligen Mahlgut.

Zum Vergleich: Ein Staubsauger in etwa einem Meter Entfernung bringt es ebenfalls auf einen ähnlichen Lärmpegel.

Die Lautstärke reicht also aus, um die Getreidemühle versehentlich zum Wecker für Mitbewohner und Nachbarn zu machen.

Besonderheiten

Im Bereich der Besonderheiten hat die Getreidemühle WIDU Widukind Modell 1 einiges zu bieten. So wurde beim Motor beispielsweise auf ein Getriebe verzichtet, daher ist der Betrieb zu anderen Modellen vergleichsweise geräuscharm. Auch die Ausgabe unterscheidet sich von anderen Getreidemühlen, erfolgt sie bei dieser Mühle doch in eine Schublade.

Absolut herausstechend ist jedoch eine andere Besonderheit, die den Antrieb betrifft. Die Getreidemühle WIDU Widukind kann sowohl elektrisch als auch manuell betrieben werden. Während der Betrieb mit elektrischem Strom die Armkraft schont, aber auch die Nähe zu einer Steckdose erfordert und für einen nächtlichen Einsatz zu laut ist, ist das manuelle Mahlen anstrengend. Dafür aber auch leise und fernab vom Stromnetz möglich.

Hinweis: Für den manuellen Betrieb ist eine Handkurbel nötig, die separat erhältlich ist.

Pflege und Reinigung

Eine Abdeckung des Trichters verhindert, dass staubendes Mahlgut aus diesem in die Umgebung gelangt. Zusätzlich bietet die Abdeckung Schutz vor Verschmutzungen und Staub die in den Trichter und somit in das Mahlgut hinein gelangen können.

Die Reinigung wird weiterhin dadurch vereinfacht, dass sich die Getreidemühle einfach öffnen lässt und die Mahlsteine sich dadurch herausnehmen lassen. Einmal herausgenommen, ist es schnell und simpel möglich, die Steine abzubürsten oder gar abzuspülen.

Für die Reinigung der Außenseite reicht in der Regel das trockene Abwischen oder Abbürsten mit einem weichen Pinsel aus. Zur Pflege des Gehäuses kann ein natürliches Holz-Pflegeöl verwendet werden.

Fazit

Die Getreidemühle WIDU Widukind Modell 1 hat weder die schnellste Geschwindigkeit noch das größte Volumen im Getreidemühlen Vergleich, bietet dafür aber die Möglichkeit sowohl elektrisch als auch manuell angetrieben zu werden. Zudem erlaubt sie die Verarbeitung von Ölsaaten und erleichtert Reinigung und Pflege. Auch preislich schlägt die Getreidemühle aus dem Hause WIDU weniger zu Buche, als vergleichbare Modelle. Insgesamt handelt es sich bei der Getreidemühle Widukind Modell 1 also um eine empfehlenswerte Anschaffung.

Kokosraspeln mit der WIDU Getreidemühle mahlen

Handkurbel und große Förderschnecke für WIDU Getreidemühlen

36,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 7. April 2017 19:05
Preis prüfen *
Große Förderschnecke für WIDU Getreidemühlen

10,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 7. April 2017 19:05
Preis prüfen *

274,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 7. April 2017 19:05